Painting Workshop mit Roman -Jarhead- Lappat – Teil 3

Entschuldigt erstmal meine Verzögerung…es hatte sich da spontan ein bischen Urlaub angeboten. Nun soll es aber weitergehen.

Stoff

Nächster Schritt bei der Bemalung Abdels waren die Details auf seinem Umhang. Roman schlug vor, hier und da ein paar Linien aufzumalen, die den Wurf des Stoffes verdeutlichen sollten. Was zunächst als Sisyphus-Arbeit begann stellte sich als recht entspannenden Malschritt heraus, der außerdem ein perfektes Training zum malen von dünnen Linien war. Mit jeder Linie verbesserte sich die Pinselführung, sodass ich am Ende, statt einiger Linien den gesamten Umhang mit Stoff verzierte. Ich denke am Ende habe ich etwa 2 1/2 Stunde für die Linien benötigt. Meiner Meinung nach hat es sich gelohnt.

AbdelRashid_3.01Linien für den Linien-Gott!

Leder, Metall und Knochen

Anschließend habe ich mich an den Leder-Gürtel und die Schnalle begeben. Das Leder wurde mit einer Tupf-Technik verfeinert.

Color_LeatherVMC Chocolat Brown und die üblichen Verdächtigen

Die Schnalle erhielt ihren Anstrich unter Verwendung der gelernten Techniken beim ersten Durchgang des Workshops.

Color_MetalVGA Gunmetal und VMA Silver – die Metallfarben beider Air-Serien sind einfach Bombe…auch ohne Airbrush

Ebenso wurde der Schwertgriff aus Knochen fertiggestellt und am Ende angeklebt. Zunächst hatte ich Angst, dass die Kleberdämpfe das Resultat zerstören. Doch GF9 sei Dank gab es keine Probleme. Auch später beim Stiften der eigentlichen Stange und des Sockels traten keine Probleme mit den Dämpfen auf.

AbdelRashid_3.02 AbdelRashid_3.03

In der Nacht sind alle Katzen grau!

Es war Zeit, mich an das Gesicht zu wagen. In meiner Vision sollte Abdel ein Löwe oder zumindest eine helle Raubkatze sein. Ich dachte mir, dies stellt auch einen schicken Kontrast zum dunklen Umhang her. Erik erinnerte mich jedoch daran, dass es nunmal Nacht sei, und ich auch beim Fell das Dark Sea Blue verwenden muss und es vermutlich grün wirken wird. Die Googlesuche: „Katzen bei Nacht“ blieb relativ erfolglos. Wer hätte das gedacht? Meinem Dickschädel sei Dank machte ich mich also auf, eine kleine Farbstudie anzulegen. Ich testete diverse Beige-, Ocker-, Sand-Töne.

Color_FaceTestVMC Desert Yellow, P3 Moldy Ochre, VGC Khaki, P3 Bloodstone und VGC Beasty Brown

Erik hatte gewonnen und ich blieb beim Panther-Design. Das Gesicht wurde in der üblichen Farbkombination hochlasiert und die Schnurrhaare aufgemalt. Hier kamen mir die bereits trainierten Techniken sehr zur Hilfe. Eine krumme oder verwackelte Naht im Umhang war in meinen Augen kein Problem. Verarbeitungsfehler! Aber Abdel – tragischer Held unserer Geschichte – ein krummes Schnurrhaar zu verpassen, das brachte ich nicht übers Herz. Ich testete außerdem wie die Augen wirken sollte. Googlesuche: Katzenaugen! Es sollten grüne Augen werden, die ich allerdings erst am Sonntagmorgen fertig stellte. Leider habe ich von Schnurrhaaren und den fertigen Augen keine Fotos mehr gemacht. Auf dem Endresultat ist aber wieder alles zu sehen.

AbdelRashid_3.04 AbdelRashid_3.05

Den Rest des dritten Tages verbrachte ich dann damit, die Hälfte meiner Arbeit wieder zu übermalen. Warum und wieso? Die Antwort folgt im letzten Beitrag.

Snip04

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s